Pflegersee-Special: Idealer Bergsee für Jung und Alt

Views:

Redaktion (Foto & Text):
Anja Zörner

Ausflugsziel seit 1930

Laut Wikipedia (siehe < HIER >) gewährleistete der Pflegersee als “Schloss-See” (wegen der Nähe zum Schloss) in früheren Jahren die Wasserversorgung der unweit entfernten Burgruine Werdenfels. Fische waren dort schon immer Zuhause. Heutzutage tummeln sich Karpfen und Co in diesem moorhaltigen Gewässer teils im sehr hohen Alter. Eine Bedienung des beliebten Berggasthof vom Pflegersee (Hunde sind erlaubt anders als im Seecafè gegenüber) erklärte, dass diese Fische aus Geschmacksgründen nicht etwa in der Pfannen landen würden. Und so genießen sie ihre Freiheit und Schwimmen im wärmsten Badesee in Garmisch-Partenkirchen – wie alle Badegäste des Landkreises. Die Wassertemperatur beträgt etwa 19-23 Grad Celsius. Darüber informiert die Website: zugspitze.com.

Naturliebhaber profitieren von der guten Erreichbarkeit, ob per Auto, Motorrad, Fahrrad oder zu Fuß. Der Pflegersee ist von Garmisch aus außergewöhnlich gut erreichbar und selten unangenehm “überlaufen”. Doch einsam muss man sich auch ohne Begleitung nicht fühlen. Überall wo man hier Bewirtung erfährt, bietet es sich an, mit freundlichen Menschen in Kontakt zu treten. Jemand mit schlechter Laune ist mir jedenfalls an diesem wunderschönen Ort noch nie begegnet.

Der Pflegersee - ein Lieblingsort, weil ...

  • Ruhe und Geselligkeit vor umwerfender Berg- und Seekulisse schnell erreichbar sind
  • die liebsten Leute relaxen, die ich kenne
  • das gastronomische Angebot stimmt bei fairen Preisen

#pflegerseeliebe

Mein Fazit: Purer Genuss! … im Freien oder planschend im erfrischenden Nass, beim Speisen oder Plaudern ist keine Frage des Geldbeutels, sondern eine der richtigen Auswahl an Freizeitprogramm.

Wer – wenn möglich – statt am See lieber auf der Coach verweilt, würde am Pflegersee sehr viel Freude im Leben verpassen. Die versprüht dieser  Ort im Grünen ganz kostenlos.

Schreibt mir gerne, welche Erinnerungen Ihr mit dem Pflegersee verbindet!

Mit dem Pflegersee verbinde ich Sommer, Sonne, Schmetterlingen im Bauch und gesellige Stunden unter freiem Himmel. Früher war ich hier regelmäßig mit den Ministranten anzutreffen Heutzutage, da es die Jugendgruppen von damals freilich nicht mehr gibt, spazierte ich den idyllischen Wanderweg zum Pflegersee mit meinem Hund entlang. In Wiesen und zwischen mit Blättern bewachsenem Geäst glitzerten Spinnenweben als feierten wir schon Altweibersommer.

Naturliebhaber profitieren von der guten Erreichbarkeit, ob per Auto, Motorrad, Fahrrad oder zu Fuß. Der Pflegersee ist von Garmisch aus außergewöhnlich gut erreichbar und selten unangenehm “überlaufen”. Doch einsam muss man sich auch ohne Begleitung nicht fühlen. Überall wo man hier Bewirtung erfährt, bietet es sich an, mit freundlichen Menschen in Kontakt zu treten. Jemand mit schlechter Laune ist mir jedenfalls an diesem wunderschönen Ort noch nie begegnet.

Der Pflegersee - ein Lieblingsort, weil ...

  • Ruhe und Geselligkeit vor umwerfender Berg- und Seekulisse schnell erreichbar sind
  • die liebsten Leute relaxen, die ich kenne
  • das gastronomische Angebot stimmt bei fairen Preisen

#pflegerseeliebe

Mein Fazit: Purer Genuss! … im Freien oder planschend im erfrischenden Nass, beim Speisen oder Plaudern ist keine Frage des Geldbeutels, sondern eine der richtigen Auswahl an Freizeitprogramm.

Wer – wenn möglich – statt am See lieber auf der Coach verweilt, würde am Pflegersee sehr viel Freude im Leben verpassen. Die versprüht dieser  Ort im Grünen ganz kostenlos.

Schreibt mir gerne, welche Erinnerungen Ihr mit dem Pflegersee verbindet!

Social Media

Newsletter

Keinen Artikel verpassen!

Einmal im Monat informiere ich Dich über die letzten News zwischen Garmisch und Frankfurt – aus meiner Perspektive.

Null Spam, versprochen.

Weitere Artikel

Letzte Artikel

Nach dem Frühstück? Ab zum Tierarzt

Weil der Kollege in Frankfurt ratlos war – Besuch in der Kleintierpraxis von Dr. Saur Hoffentlich kein Hautkrebs! Voriger Nächster Hope, meine Hündin, kennt Ernst

Au’ Panne! Autopanne auf der Autobahn

Ernst Stratmann (Fotograf) auf der A3 – plötzlich versagt das Getriebe Ausgebremst! Auf dem Weg nach Garmisch Voriger Nächster Die Ferienwohnung in Garmisch war gebucht,

Schreibe einen Kommentar