Sein wichtigster Gewinn? Über Gerd Schüler

MAINGARMISCH
Beitragsaufrufe: 1,089
Hier kannst Du den Beitrag bewerten!
[Total: 0 Average: 0]

Der achtzigste Geburtstag des Dorian Gray Club-Erfinders. Die Überraschungsparty am Flughafen und eine Lovestory, die mich tief berührt

Gerundete 60 Jahre verbinden ihn und seine Frau Tamara Schüler. Gerd wurde nun am 20.8.2021 runde 80 Jahre alt. Diesen Anlass feierte wir im Frankfurter Airport Club fulminant im großen Stil. Gleichzeitig sind es subtile Dinge und seine leisen, gar zärtlich gemurmelten Worte, die mir viel mehr als jeder Schluck Prickelbrause bei Glanz, Musik und Diskokugel in Erinnerung bleiben.

Zu Gewinnen gesellen sich irgendwann Verluste - Gerd Schüler heute? Vor allem dankbar

Als ehemaliger Rennfahrer kannte er sich mit beidem aus – mit Erfolgen und mit Niederlagen. Die BILD-Zeitung schreibt von 117 Diskos und von 50 gleichzeitig, welche er besessen habe. 

Das war einmal - in einer für viele Frankfurter keineswegs unvergessenen Zeit

Darunter am berühmtesten machte ihn das Dorian Gray. Noch heute schwärmen Gäste und Fans elektronischer Musik vom legendären Club am Frankfurter Flughafen nicht weniger als in den höchsten Tönen. Und doch ist selbst diese Diskothek mittlerweile längst Geschichte, wenn auch eine, welche die Techno-Szene überregional für immer prägt.

Gerd Schüler mittendrin. Er kennt sie die Licht- und Schattenzeiten

Auch Fehlinvestitionen. Fehlentscheidungen. Fehltritte. Dadurch kennt er ihn genau: seinen größten Gewinn im Leben. Der bedeutet ihm seine Frau. Beide verbindet eine offensichtlich niemals erschöpfte Liebe, die so zu einer ewigen Konstante für ihn wurde. Ich denke an seine große Liebe, die ihm besser spät als nie erkannt, von allen Dingen das meiste Glück, den schönsten und wichtigsten Gewinn symbolisiert: sein Juwel, Tamara. 

Foto © Ernst Stratmann
Foto © Ernst Stratmann

Über Tamara Schüler lese ich öffentlich zu wenig

Auf den zahlreichen Fotos, welche sich um den gut dokumentierten Gerd Schüler ranken, erstrahlt sie fast überall wie die Frontfrau in einer Band. Schmückendes „Beiwerk“ sieht anders aus. Ich stelle mir vor, Tamara ergänzt ihren Mann perfekt. Wesentlicher Grund auch seines Erfolgs? Deren Zusammenhalt. Deshalb würdigt Gerd Schüler seine Herzdame, den blonden Engel an seiner Seite, heutzutage wohl auch sooft er kann und schwärmt, wie dankbar er ihr sei, dass ihn Tamara nicht verlassen habe. Unschöne Gründe, gesteht er sich ein, hätte es wohl gegeben.

Foto © Ernst Stratmann
Foto © Ernst Stratmann
Foto © Ernst Stratmann

Doch die Liebe war stärker - beide nun sind mehr Team 
denn je

So nahm ich beide wahr als Traumpaar. Da verschwimmt selbst das reife Alter zur unbedeutenden Zahl. Ich denke an beobachtete Szenen, wie liebevoll sich Gerd und Tamara für die Kameras und gar nicht für perfekte Fotografien in den Armen lagen. Weich und fest wird es sich angefühlt haben, eben geborgen und gehalten. Als besonders reizend empfand ich jenes Bild, als beide die Geburtstagstorte anschnitten. Es sah nach Spaß miteinander aus, nach Leidenschaft, nach Hunger, wohl aber nicht nur auf Torte. 

Ich freue mich, ein Liebespaar anlässlich seines 80. Geburtstages live und in Farbe vor mir gesehen zu haben. Es blickt allem Anschein nach auf ein erfülltes Leben zurück und lebt jetzt gerade ein nicht weniger erfüllendes. Davon wünsche ich den Schülers gemeinsam noch viele wundervolle Jahrzehnte mehr.

Alles Liebe. Auf die Liebe!

Weil die Liebe zählt.

 

Gerhard (Gerd) Schüler feierte am 20. August seinen 80. Geburtstag. Einst Automobilverkäufer, dann 12 Jahre lang erfolgreicher Rennfahrer und später Unternehmer eröffnete 1968 seinen ersten Gastronomiebetrieb “Cockpit” dem weitere folgten. Richtungsweisende Disco- und Musikclubbetriebe zwischen Frankfurt, Stuttgart, Berlin, Mannheim-Heidelberg, Schweiz bis Spanien kamen hinzu. Nennenswert finde ich auch sein Interesse am Thema Gesundheit und Ernährung. Auf seiner Website >> HIER << bietet er ein kostenloses E-Book zum Download an. 

Wenn Ihr Euch für elektronische Musik begeistert, habt Ihr in den 90er Jahren vielleicht vom Dorian Gray am Frankfurter Flughafen gehört? Wenn nicht, wisst Ihr jetzt, dass es einen solchen Club gab von internationalem Ruhm. Mehr Infos darüber könnt Ihr >> HIER << nachlesen. Wenn Ihr Fragen zu diesem Thema habt, schreibt mir.

Foto © Ernst Stratmann

Und schaut mal, wen ich auf dem Geburtstag noch getroffen habe: Isabelle Asfour (Make Up Artist, Model und Modeschöpferin)

Übrigens und >> HIER << könntet Ihr die aktuelle Lieblings Hoodie-Kollektion von Isabelle in Auftrag geben. 

  • 100% Einzigartig.
  • 100% Made in Germany.
  • 100% Fair Trade.

 

Werbung

Vorheriger Beitrag
Wie in Taizé – Stille genießen in Garmisch
Nächster Beitrag
79 Werdenfelser Lieblingsplätze // BUCHTIPP

ZUR AUTORIN

Wachse durch Wissen über Websites und Online Werbung – bequem mit mir – Anja Zörner


Mein Hauptstandort heißt Frankfurt am Main. Aber auch für Termine in Garmisch-Partenkirchen stehe ich zur Verfügung. Hier bin ich aufgewachsen und mit dem Herzen Zuhause.

+49 (0) 171 499 78 04
Menü